Brücken und Tunnelprüfung

Brückenprüfung

Im Kärntner Landesstraßennetz befinden sich 1740 Brückenobjekte, deren Erhaltungszustand permanent überwacht wird:

• Laufende Überwachung durch die Streckendienste der Straßenmeistereien alle 4 Monate

• Brückenkontrolle durch die örtlich zuständigen Brückenmeister alle 2 Jahre

• Brückenprüfung durch sachkundige Ingenieure der zuständigen Fachabteilung 9BPT – Bauwerksprüfung und Tunnels alle 6 Jahre (alle 12 Jahre bei Brücken ohne bewegliche Teile und mit einfachen statischen Verhältnissen)


Die Objekt- und Bauteilbewertung erfolgt nach einem Notensystem von 1 bis 5, wobei entsprechend Note 1 – sehr guter Zustand, keine Einschränkung der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit bedeutet und keine Instantsetzung erforderlich ist und Note 5 – schlechter Zustand, eine Einschränkung der Tragfähigkeit und / oder Funktionsfähigkeit bis zum Abschluß einer Instantsetzung / Erneuerung zur Folge hat.


Prüfprotokol Brücke



Tunnelprüfung

Tunnel Ansicht.png


Tunnelportal Ansicht